Die Lederweste – Kult bei den Bikern, aber auch sonst nützlich

Posted by admin on December 14th, 2012 — Posted in

Lederwesten, also ärmellose Lederjacken, sind nicht nur ein Muss für jeden Biker, sondern sie sind auch ein funktionelles Kleidungsstück. Das wussten schon die Cowboys im Wilden Westen und auch heute gibt es viele verschiedene Liebhaber dieser praktischen Westen. Ob sie nun an den Seiten genäht, genietet oder geschnürt sind, ist dem persönlichen Geschmack des Trägers überlassen – ebenso wie die Farbe, die Lederart oder der Verschluss. Bei lederweste.org gibt es deshalb den Kleidungsklassiker in vielen Ausführungen.

Die "Kutte" der Biker

Die Lederweste ist bei Bikern mehr als nur Bekleidung. Sie ist die Verkörperung der Bikerphilosophie. Sie zeigt, dass man dazu gehört – egal ob als Fan einer Marke oder als Mitglied eines Club. Marken-Embleme können die meist schwarze Weste aus Glattleder also genauso zieren wie das Vereinslogo. Die Westen bieten aber auch – wenn sie entsprechende Taschen haben – Platz für die Dinge, an die man unterwegs schnell herankommen muss. Eine Schutzfunktion hat die Jacke höchstens im Hochsommer, wenn die Motorradjacke zu warm ist. Eigentlich wird die Kutte aber sicherheitshalber nur über der Motorradbekleidung getragen.

Die Lederweste für Praktiker

Lederwesten werden auch gerne von Nicht-Bikern getragen, da sie zum einen strapazierfähig und zum anderen funktionell sind. Es gibt Modelle in Glatt- oder Wildleder. Dabei soll die Ausstattung viel bieten, wie verschiedene Taschen, und auch der Schnitt muss stimmen – egal ob bei Handwerkern, Hundetrainern, Jägern oder andere Aktiven, die viel einstecken und die Hände freihaben müssen. Im Winter ist die Fellfütterung sehr beliebt.

Egal welche Lederweste gesucht wird – bei http://www.lederweste.org/ ist sie zu finden.

No Comments »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.